Sie müssen Cookies in ihrem Browser aktivieren um diese Website in vollem Umfang benutzen zu können.
Sie verwenden einen veralteten Browser mit möglichen Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.
Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Architektur

Drei Türme im Dialog miteinander.

JEDES GEBÄUDE EIN INDIVIDUUM, ABER ZUSAMMEN SIND SIE EINE FAMILIE.

Dieter Henke gründete 1982 gemeinsam mit Marta Schreieck das Architektur-Büro Henke Schreieck Architekten. Beide studierten Architektur an der Akademie der bildenden Künste Wien. Das herausragende Architektenduo hat sich einen Namen gemacht durch seine qualitativ hochwertigen und vorausschauenden Projekte, die alle etwas sehr Entscheidendes vereint: die Aufwertung der Lebensqualität. Der zukunftsweisende Erste Campus am Wiener Hauptbahnhof, die markante OMV-Zentrale im Prater und das mondäne K47 am Franz-Josefs-Kai, um nur einige zu nennen. Ihre Bauwerke wurden vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Preis der Stadt Wien und dem Adolf Loos Architekturpreis.

Sie setzten sich bei dem geladenen Wettbewerb des Projekts TrIIIple durch mit der Idee der „Drei Türme“, dadurch konnten Grundrisse entwickelt werden mit höchster Flexibilität. Von unterschiedlichen Büro-Organisationssystemen bis zu vielfältigen Wohnungskonzepten ist damit alles möglich.

Die drei Türme stehen durch ihre bauplastische Ausformulierung in einem Dialog miteinander. So wird ein architektonisch einzigartiges Ensemble geschaffen. Eine Besonderheit sind die großen Freiflächen. Sie werden als Gemeinschaftsterrassen genutzt und bieten den Bewohnern einen großen Mehrwert.

Was Henke Schreieck bei der Entwicklung interessierte, ist der Kontrast von Nähe und Weite: die gewisse Nähe der Türme zueinander, damit ein Spannungsfeld entsteht, und im Kontrast dazu das Erlebnis des großen Weitraums der Stadt – der Blick über den grünen Prater und den 1. Bezirk.

>> DOWNLOAD PDF: Das gesamte Interview von Marta Schreieck und Dieter Henke